top of page

DIE FILM BILDERGALERIE

Anker 30

Die Bilder des Archivs haben eine geringe Qualität

Anker 32

© The LOOK Filmproduktion

Anker 29

© The LOOK Filmproduktion

Anker 26

© The LOOK Filmproduktion

Anker 1

© The LOOK Filmproduktion

Anker 2
Anker 3

© The LOOK Filmproduktion

© The LOOK Filmproduktion

Anker 4

© The LOOK Filmproduktion

Anker 5

© The LOOK Filmproduktion

Anker 6

© The LOOK Filmproduktion

Anker 7

© The LOOK Filmproduktion

Anker 8

© The LOOK Filmproduktion

Anker 9

© The LOOK Filmproduktion

Anker 10

© The LOOK Filmproduktion

Anker 11

© The LOOK Filmproduktion

Anker 12

DIE FILM SÝNOPSE

Anker 31

* Beben des Seins:

Egal wie viele Träume wir nicht erreichen können oder haben können, es wird immer einen Weg zum Glück und zum Erfolg geben, aber wir dürfen einfach niemals aufgeben, nicht mit unserem Verstand oder in unseren Herzen, auch nicht wenn wir uns einsam fühlen oder wenn wir es wissen, dass jemand der uns liebt neben uns ist und uns hilft dies zu überwinden. Daher lasst niemals die Depression oder Traurigkeit das Motiv des Lebens sein, sondern schaut weiter rum und sucht in der Dunkelheit nach dem Licht Ihr werdet es finden.

Der Film handelt von einem Charakter, der ein wahrer Künstler ist, der immer versucht hat aus seiner Welt raus zu kommen, um einen Job als Lehrbeauftragter für Kunst an einer Universität in Berlin finden zu können. Hannibal Hadid 39 Jahre alt, hat eine psychische und geistige Ebene erreicht, wo er all diese Absagen nicht mehr aushalten kann. Wo er keine Arbeit findet, keine Lösung für ihn und seinen Lebensweg mehr sieht. Die Ablehnung an sich und abgelehnt zu werden, scheint in irgendeiner Art und Weise eine normale Sache zu sein, sie ist es aber nicht, sie lässt mit der Zeit in einem kumulativen Prozess eine starke Nachwirkung auf uns, besonders wenn man auf so etwas sensibel reagiert. Hannibal Hadid hat aber seine Freundin, Laura Müller 36 Jahre alt, die als Filmproduzentin tätig ist, die immer versucht ihn nach jeder Absage zu motivieren und ihm zu helfen aus seinen dunklen Gedanken herauszukommen. Weil sie an ihn glaubt, weil sie genau weiß, wie schön er als Künstler und als Mensch ist, und wie lustig er sein kann. Weil sie weiß, was unter seinem deprimierten Verhalten für eine Schönheit steckt. Denn sie glaubt, wie jeder in dieser Welt, dass jeder Mensch eine Chance verdient, um sich im besten Licht zu präsentieren und zu entwickeln. Hannibals Traum, Kunstlehrer in Berlin zu werden, ist durch die Absagen zerplatzt. Somit verlor Hannibal sein Selbstvertrauen, er verzweifelte und verunsicherte und gibt seinen Traum auf, dadurch verliert er seine Freundin und damit schlagartig alles, was er noch hatte.

Wie wäre es dann, wenn unser Leben so genau läuft wie wir es einfach wollen? Ohne Konflikte und ohne Lebenserfahrungen; würde das dann irgendwann nicht langweilig sein? Man würde sich nicht mehr um irgendetwas bemühen oder interessieren, sogar nicht mal für den anderen Gutes tun, nur weil man dann das Leid nicht fühlt, und denkt aus eigener Sicht, dass es allen gut geht, obwohl man jeden Tag Katastrophen überall auf diesem Planeten sieht, hört oder erlebt. Aber wie wäre es dann, wenn unser Leben gar nicht so läuft wie wir es wollen? Wäre das dann eine Art Falle zum Untergang oder die Tür ein lebensfroher, starker und lebhafter Mensch zu sein? Diese Fragen sind das Herz des Filmes.

Anker 33

* Nach einem dunklen Tag:

Es ist ein Film über eine Frau, die sich von ihrer Gesellschaft schikaniert und ausgegrenzt fühlt. Also beschließt sie sich vom Gewöhnlichen abzuheben. Es ist auch ein Fehler ihrer Mutter, deswegen will sie weit weg von ihr. In ihren Gedanken glaubt sie, dass ein Kind ihre Probleme lösen wird. Egal mit wem, egal wo und wann.
Das alles leichter sei zu zerstören, als wieder aufzubauen. Das ist das Motiv von Eva in ''Nach einem dunklen Tag'' Sie hatte genug von ihrer Mutter, ihrer Umgebung und ihrem Schicksal. Es ist leichter für sie geworden, ihr Leben auf ein anderes Level zu bringen.
Sie denkt, sie hat viel verloren und jetzt will sie lebendig aus dem gemeinsamen Leben mit ihrer Mutter fliehen. Weit genug von ihrem Dorf und den dunklen Gedanken. Die Zeit ist jetzt gekommen um entweder zu leben oder zu sterben.

Anker 28

* Warten auf Gouda:

Dieser Film basiert auf Samuel Beckett Theaterstück (Warten auf Godot) In diesem Film treffen wir Godot. 

Anker 27
Anker 13

* Die Weltraumseelen:

Die Idee kam mir, als ich ein Teleskop bekam. Es ist als ob das Fernrohr mein neues Auge geworden ist. Nach einer Weile, hatte ich auch Lust künstliches Licht unter einer Mikroskopkamera zu entdecken. An diesem Punkt bin ich der Idee näher gekommen, und habe die Frage gestellt:''Wie beleben die Lebewesen den Kosmos?''

Mal angenommen, wir würden die Lebewesen auf der Erde in eine flexible, lebendige, elektrische, Wasserlaserkapsel oder einen Laserstrahl umwandeln. Egal was, alles was Seele hat. Sie fragen sich bestimmt, wie umwandeln? was heißt genau dieser flexible lebendige, elektrische, Wasserlaserstrahl?

Flexibel heißt, dass die Zellen des Strahls fähig sein sollten, schneller als das Licht zu reisen, durch Planeten, Meteore, Sternwolken und viele andere Weltall Körper. Durch eben diesen Vorgang, dürften die Zellen sich auseinander trennen und vergrößern. Es sollte umgekehrt auch einfach sein, dass sie sich wieder zusammensammeln. Die Zellen sollten deswegen mit Hilfe von Elektrizität verbunden sein.

Lebendig heißt, dass es im Inneren Leben gibt. Es gibt keinen Puls mehr, aber anders als wir verstehen. Es wird mehr Intensität geben . . .Wie? Solange unser Körper verletzbar ist, sind wir endlich, und solange wir unverwundbar sind, werden wir unendlich. Im neuen Körper.

Im Wasser geht nichts verloren, es ist die Quelle. Wenn die Seele hineingeht, wird es funktionieren. Die Seele jeder lebendigen Lebensart kann im Wasser konserviert werden. Es ist egal ob es Menschen oder Tiere sind. In kurzer Zeit wird alles was lebt zu dieser Kapsel oder dem Strahl.

Zu Beginn des Experiments, werden die Lebendigen in eine Vorlage hinein gelassen, nur wenn sie es wollen oder kurz bevor das lebensfähige Objekt komplett tot ist. Die Seele muss immer noch in ihrem Körper sein und gehalten werden. Die Vorlage ist eine transparente elektrische pulsierende Kraft-Funktion, dreht sich schnell um diese lebendige Art. Seine Seele aus seinem Körper zu trennen aber nicht zu töten, sondern die Seele ohne den Körper zu haben und im Wasser zu behalten. Dieser strahliger Körper wird später um die Erde geschossen, wie ein langes Triebwerk. Damit wir uns von unseren begrenzten Körpern lossagen. Danach schicken wir diese Laserkapsel zum Erdorbit. Mit der Zeit wird die Erde ihren eigenen neuen lebendigen Körper haben, und er wird schwerer und größer mit eigener Gravitation. Aber die Frage ist, können wir so was gut beherrschen?

In dieser Art und Weise, wird die Erde das Zentrum des Universums, mit riesigen unbegrenzten Lebewesen sein, welche kein Essen, Wasser oder Luft brauchen.

Wahrscheinlich akzeptieren nicht alle solch eine Idee. Aber wir und unser ganzes Leben auf der Erde, sind dennoch aus Sternen gemacht, wie alles in diesem Weltall. Sollen wir es mal probieren, wenn wir weiter in diesem chaotischen Universum leben wollen, sollten wir Planeten fressen und aus uns wird die größte Galaxie. Nach einer Weile werden wir unser aktuelles Weltall verlassen. Wer weiß was wir herausfinden werden? Wahrscheinlich einen neuen Raum. Neue Welten! In anderer Bezeichnung, wir bringen unser Leben zur Intensität des Universums, wir bereichern es mit unserem Leben. Wir zerren die Menschheit um uns herum, aber in anderer Form, expandieren durch ein neues Verständnis. Anders als wir normalerweise unsere Bedürfnisse und Lebensnotwendigkeiten verstehen, erfinden und bauen. Unsere Gebäude, Autos und alle kleinen Arten von technologischen Geräten, sind wie unser eigener Körper gestaltet. Die Weltraumraketen werden uns nicht weit tragen. Leider werden wir nicht mit einer alten Rakete zwischen den Sternen reisen können. Wenn wir die Menschheit nicht auf Erden sterben lassen wollen, sollten wir von nun an anders denken. Unsere Begrenzung ist viel zu klein auf unserem Verständnis, in was wir uns reingesteckt haben. Etwas hält uns im Zaum, begrenzt uns von der neuen Evolution. Es ist nur so, dass wir uns auch mal anders verstehen und behandeln müssen, wir müssen nur das Weltall klug beherrschen. Der neue Anfang wird, in eine neue Form gestalten. Einzig mit Licht Energie reisen wir, mit großen Chancen zu anderen, neuen Welten. Irgendwann werden wir nicht mehr zu diesen

Menschen, die wir jetzt sind. Wir werden nicht mehr erkennbar sein. Voyagers werden zu unseren alten Geschichten gehören. Wir werden zu einem Licht, das der Kosmos frisst. So überleben wir. Aber nur wenn wir noch mehr leben wollen und viel mehr wissen und sein wollen.

Die Weltraumseelen, ist ein Film, der eine Nachahmung des Weltalls erstellt. Sie macht es zu einem möglichen Ort. Aus der Erde kommt alles. Wir werden der große blaue Punkt.

Anker 14

* Ein Ort für Kunst:

Dieser Film handelt von der Kunst im Allgemeinen und den Künstlern, die in Berlin leben und in gutem Zustand sind, an ihrer eigenen Malerei fleißig arbeiten, die ich persönlich kenne. Sie haben den Willen, mehr Malereien zu machen und innovativ zu sein.

Anker 15

* Selbstporträt:

Dieser ist ein Selbstporträtfilm, es geht um mich, ich habe diesen Film mit 5 Kapiteln geschrieben und gedreht.

Anker 16

* Sicherheit:

Ein Film über einen Alptraum im Kopf eines Menschen, der sich umbringen will.

Anker 17

* Über Sex kann man nur auf Englisch singen:

Dieses Drehbuch entstand direkt und unweigerlich aus einer intensiven Auseinandersetzung mit der Verfügbarkeit von Bananen in der Deutschen Demokratischen Republik, mit dem Verhalten der Bevölkerung hierzu und mit dem Zeitgeist der „Zone“ in den letzten zwei Jahrzehnten vor dem Mauerfall. Zudem wurden die weitreichenden Folgen für die mitteleuropäische Kulturgeschichte über diese Zeit hinaus nachgespürt. Die Banane ist somit die zugrunde liegende Essenz des gesamten Subtextes und hinterlässt ihre Spuren in allen Einzelbildern. Sowohl plakative Darstellungen des tatsächlichen Obsts als auch jedwedes zwanghafte Aussprechen des Obstnamens wären filmisch degenerative Akte – insgesamt eine Beleidigung der Kulturgeschichte Mitteleuropas (zumindest seit der Moderne) und sowieso viel zu albern.

Drehbuchautor: Brian Wiese

Anker 18

* Das Leben in einer Tasche:

Die Aufgabe dieses Films war es, Menschen auf der Straße nach dem Zufallsprinzip zu fragen, was ihnen am besten gefällt, was sie in ihren Rucksäcken haben.

Anker 19

* Du lügst:

Es ist ein Film über ein Pärchen, die sich nicht mehr mögte, sie belügen sich selbst jeden Tag, die sagen aber kein Wort darüber. Die beiden kennen die Wahrheit.

Anker 20

* Meine Welt:

Es ist ein Film über einen Mensch, der sich in seine Umwelten akklimatisieren kann, ohne jegliche Musik oder Effekte präsentiert.

Anker 21

* Smiler:

Es ist ein Film über einen Mann, der an Autismus leidet und versucht, seinen Körper auf seine eigene Weise zu gestalten. Er hat zwei Freunde, dennoch er hat immer Angst vor der Außenwelt und den Menschen.

Anker 22

* Reflexionen:

Es ist ein Film über eine Person, die nach seinem Glück durch seine Gesichtszüge sucht.

Anker 23

* Hybrid love:

Julia, Julie und Julian sind drei hoch entwickelte Künstlermenschen. Sie wurden in einem wissenschaftlichen Forschungsprogramm zur künstlichen Befruchtung geboren, sie leben in einer Fantasiewelt, sie wurden geschaffen, um im täglichen Leben neue Gefühle und Ideen zu haben und jenseits der Überzeugungen und Werte des Lebens und der Kunst zu entdecken, die sie zu diesem Zweck entworfen haben. In der falschen Gebärmutter, in der sie als Fötus aufwachsen, wurde ihnen auf einfache Weise die Bedeutung von Kunst und Leben vermittelt, damit sie sich selbst entwickeln können.
In einer künstlichen Gebärmutterumgebung und als Ergebnis einer geheimen Forschung in der künstlichen Intelligenz in Deutschland, die ihnen lehrte, wie sie dem Leben durch ihre innere Kraft und durch den latenten, mächtigen Kern in ihren Geistern begegnen können, was gewöhnliche Sterbliche nicht wissen oder gewesen sind vermieden werden oder Angst hatten, es zu durchlaufen, so tun sie dies für ein höheres Verständnisniveau.
Beim Museumsbesuch spüren wir mit ihnen als Menschen, dass sie sich jetzt als einzige Menschen fühlen, die die wahre Lebenslust haben. Dann beschließen sie, den Tod noch einmal zu versuchen. Dies ist die einzige Ebene als Mensch, die sie im wirklichen Leben bis zum Ende nicht ausdrücken oder beweisen können. Sie genießen die Agonie des Todes.
Hybrid Love ist ein Film über den Wert der Liebe, den Wert des Liebens des Lebens innerhalb der höchsten Glaubens-Tugend im Leben, mehr über den Wert des Todes, über den Wert von Stille und Kunst. Schließlich zeigt uns dieser Film, wie wir uns unter verschiedenen Umständen auf das Leben einlassen können, ohne auf die Konsequenzen zurückblicken zu müssen, und was wir uns am ehesten vom Leben selbst wünschen.
Dieser Film ist eine Einheit einer unbegrenzten Welt, ein Kern einer Welt ohne Grenzen, die die Fähigkeit und den Mut bietet, das Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
Julia, Julie und Julian sind unsterbliche Wesen, sie gehören keiner Zeit und keinem Ort an, sie haben kein Alter, sie handeln nur durch ihren Instinkt und die Reinheit ihrer fruchtbaren Seelen.

Anker 24

* Verheerung:

Ein Krimi/Thriller Film über eine Transgender Frau, die als Junge geboren und mit einer Alkohol und Heroin süchtigen Mutter, die in ein Schlachterei arbeitet aufwuchs. Als er erwachsen wurde, beschloss er sein Geschlecht zu ändern. Deswegen und um die transformative OP machen zu können, bat er seine Oma um Hilfe. Er fragte, ob sie ihm einen Bankkredit besorgen könnte, um einen Pizza Laden zu öffnen. Als er das Geld bekam, verschwand er und wurde als vermisst gemeldet. Unter großen Schulden ließ er seine Oma leiden.
In seiner Schulzeit hatte er nur eine Freundin, die ihm immer näher kommen wollte, was für sie eine sehr schwere Aufgabe war, aber nach mehreren Versuchen, akzeptiert er langsam ihre Freundschaft und mit der Zeit wurde sie seine einzige vertraute Person. 
Sie liebte ihn, sie hat ihm das auch gesagt, aber er konnte es nicht. 
Eines Tages, in einem sensiblen Moment, wollte sie ihm küssen, was ihn verrückt machte, also beschloss er ihr die reine Wahrheit zu erzählen. 
Die Schulfreundin wird später durch ihn getötet um ihre Identität zu stehlen.    Nach mehreren Jahren tauchte er wieder als Frau auf. Zuerst besucht sie ihre Oma, die sie natürlich nicht erkennen konnte. Danach geht sie ihre Mutter, nach so langer Zeit, besuchen. Die Mutter hatte an diesem Tag ihren Freund Zuhause, dieser Freund, den sie richtig hasste. An diesem Abend tötete sie ihre Mutter und ihren Freund. Nach ihrer Tat geht sie nach Hause, das Haus, welches sie sich gemacht hat, an einem versteckten Ort neben dem Wasser unter der Erde. 

Anker 25

* Die Schaukel:

Ein Roman des syrischen Dichters Al Maghout, Die Schaukel ist sein erster und latztes Roman, er hatte ihn in der Zeit wo keine Freiheit, damals hatte er mit Verschlüsselte schrift aufzuschreiben. Hatte ihn nachdem als er denkt, jetzt muss ich aufhören zu schreiben, und muss ich ihn irgendwo verstecken. Er hatte das gemacht wegen den Angst von die Regierungssoldate. deswegen hatte er seinen Roman im Kissen seiner Mutter gelassen. und sie kümmerte sich um ihn.
Damals wurde er immer von den Spionen der Regierung verfolgt und beobachtet. Er müsste sein Land verlassen und in den Libanon fliehen. Dann fing er wieder an zu schreiben, nicht dieser Roman, sondern in den Zeitungen und veröffentlichten Gedichtbänden.

Al Maghout wollte Jahre später wieder an diesem Roman arbeiten, aber er hatte die Wörter, die er seitdem schrieb, wegen der von ihm verwendeten Codierungssprache fast vergessen. Sagte er. In diesem Roman leben wir besondere Momente in den privaten Lebensgeschichten der Autor, in sehr empfindliche Sprache, dieser Sprache, er sie aus seine Dichterwelt mitgebracht hatte. Zwischen Liebe, Angst vor Erinnerungen an Gefängnisjahren, Tod und Zukunft.


Die "Schaukel" war ein unbekannter Roman, kommt als persönlichen Notizen am nächsten. Weil Al-Maghout die Ereignisse mit ihm ausführlich erzählte, aber in einem schönen imaginativ romanhaften Geist, den man sich einbilden kann, in dem der Schriftsteller die Ereignisse seines Lebens auf vermeintliche Helden fallen ließ.

Wir reisen mit ihm von Einfachheit des ländlichen Lebens, zur Medienfreiheiten und zum Umstände des unsanfte politischen Ansichten. Von die alte Zeiten in den Syrischen Norden, mit dem engen Soziale Freiheiten und die politische Freiheiten.
Er kritisiert die schlechten Gruppen und schlechten Politiker, die sich negativ auf Kultur, Bildung, Freiheiten, Ethik, Religion und soziale Konflikte auswirken.

Dieser Film ist nach diesem Roman gestaltet. Dieser Film wurde auch in der Vergangenheit des Romans gedreht.

bottom of page